Schienenfahrzeugindustrie

Schienenfahrzeugindustrie:
Ästhetik mit Schutzfunktion

wefa_branchen schienenfahrzeuge 01
 
wefa_branchen schienenfahrzeuge 01
wefa_branchen schienenfahrzeuge 02
 
wefa_branchen schienenfahrzeuge 02
wefa_branchen schienenfahrzeuge 03
 
wefa_branchen schienenfahrzeuge 03

Reisezüge und Lokomotiven müssen immer tipp-top aussehen, innen wie außen. Und sie müssen wichtige Funktionen gewährleisten, nicht nur wenn’s brenzlig wird. Mit den wefa Lacksystemen gehen Sie auf Nummer sicher. Schon seit über 30 Jahren ist wefa zertifizierter Partner der Deutschen Bahn und zuverlässiger Lieferant der europäischen Schienenfahrzeugindustrie (Exterieur und Interieur). Neben der Zulassung seitens der Deutschen Bahn sind unsere Lacksysteme u.a. von der ÖBB, der SBB und der SNCF zugelassen.

Unsere Grundierungen lassen Sie nicht im Regen stehen! Ob wasserverdünnbar oder lösemittelhaltig – alle schützen den Untergrund vor Korrosion. Außerdem sind sie alle mit allen anderen wefa-Lacken kombinierbar.

Die verschiedenen Lacksysteme, basierend auf Epoxidharz oder Polyurethan, wurden strengen Tests im Labor und in der Praxis unterzogen und haben die Zulassung erfolgreich erzielt. Somit ist sichergestellt, dass beispielsweise der Farbton und der Glanz stabil bleiben, auch wenn der Zug in Südeuropa oder in Skandinavien fährt.

wefa-innovationen-4
wefa-innovationen-3

Heutzutage wird seitens der Betreiber großen Wert auf den Graffiti-Schutz gelegt. In ihrem Portfolio bietet wefa zwei Produkte mit besonderen Markmalen:

Der Permanentkonservierer wefaPolyseal 2K farblos frischt im Refurbishment den blasser gewordenen Farbton und den etwas ermatteten Glanz auf, sodass die Fahrzeuge wie neulackiert aussehen und schützt dabei effizient gegen aggressive Chemikalien und Reinigungsmittel. Mit wefaPolyseal ist es sogar möglich, im Lebenszyklus eines Zuges eine komplette Neulackierung einzusparen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile von wefaPolyseal

wefaPermatec 1K Clearcoat ist kein gewöhnlicher, konventioneller Klarlack: In Vergleichstests im Labor erzielt er zum Teil deutlich bessere Ergebnisse als Konkurrenzprodukte aus der Automobilindustrie. So schützt er zuverlässig die lackierte Oberfläche vor agrressiven Chemikalien selbst nach einer Einwirkzeit von mehr als 4 Stunden und 10 wiederholte Graffitientfernungen! Mehr erfahren

Sie brauchen ein Brandschutz-geprüftes System? Kein Problem. Wir bieten flammhemmende Lacksysteme (inkl. 1 mm Spachtel) an, die gem. DIN CEN 45545-2 geprüft ist.

Alle unsere Lacksysteme wurden entwickelt, um den Lackierprozess bei unseren Kunden zu erleichtern bzw. zu sichern. Aus diesem Grund sind unsere Lacke miteinander problemlos kombinierbar. Außerdem sind die Stammkomponente und der dazugehöriger Härter nicht nur in der Zusammensetzung, sondern auch in der Menge immer aufeinander abgestimmt. Auf diese Art und Weise sind Mischfehler und negative Konsequenzen daraus beinahe ausgeschlossen. Benötigen Sie jedoch Unterstützung, helfen unsere Anwendungstechniker Ihnen gerne und finden die passende Lösung. Erfahren Sie mehr über unseren anwendungstechnischen Service.

 

Wichtige Merkmale unserer 2K-Lacksysteme für die Schienenfahrzeugindustrie: Zulassung (DB, ÖBB, SBB, SNCF), Farbton- und Glanzbeständigkeit, Graffitischutz, Brandschutz, UV-Schutz, Prozesssicherheit, einfache Verarbeitung, schnelle Trocknung

wefa geschaeftsleitung moelling
Klaus Mölling
Prokurist (Senior Executive Vice President)
T. + 49 (0) 201 – 8331600
wefa vertrieb-aussendienst schulze
Dipl. Chem. Holger Schulze
Vertrieb Außendienst (Sales Manager)
Schienenfahrzeugindustrie (Railway Industry)
T. + 49 (0) 176 – 18331608