Wehr- & Militärtechnik

Wehr- & Militärtechnik:
Gewappnet für alle Fälle

wefa branchen wehr millitaer 01
 
wefa branchen wehr millitaer 01
wefa branchen wehr millitaer 02
 
wefa branchen wehr millitaer 02
wefa branchen wehr millitaer 03
 
wefa branchen wehr millitaer 03

Beschichtungsstoffe auf militärischen Fahrzeugen und mobilen Einsatzgeräten haben extrem strenge Vorgabenkataloge zu erfüllen.

Die Einsatzbedingungen sind ganz unterschiedlich, die Eigenschaften der Beschichtungsstoffe sollen aber immer gleich gut bleiben. Selbst bei Temperaturschwankungen zwischen -10 und +40°C, bei Schnee, Regen oder Sonne, schützen die speziell für diesen Bereich entwickelten Lacksysteme von wefa den Untergrund vor Korrosion und anderen Einflüssen von außen.
Die Lacksysteme müssen so beschaffen sein, dass sie im Falle eines Angriffs mit chemischen Kampfmitteln zuverlässig standhalten, ebenso wie chemischen Reinigungsmedien zur Dekontamination. wefa Lacksysteme sind darauf eingestellt.
Darüber hinaus sind die besonderen Farbtöne gemäß RAL F9-Kategorie (dreifarbige Fleckentarnlackierung der Bundeswehr) zudem exakt definierte Messwerte für Infrarot reflektierende Pigmente einzuhalten.

Alle Anforderungen und Prüfbedingungen sind im offiziellen Lastenheft TL 8010 zusammengefasst. Ein adaptiertes Beschichtungssystem bestehend aus Grundierung und Decklacken in den Tarnfarben befindet sich im Zulassungsprozess. Ein Teil der Zulassung hat wefa bereits erfolgreich bestanden und rechnet in Kürze mit der kompletten Qualifikation.

 

Wichtige Merkmale unserer 2K-Lacksysteme für Wehr- und Militärtechnik: RAL F9 Tarnung, Beständigkeit gegen chemische Kampfstoffe, Korrosionsschutz

wefa vertrieb-aussendienst heberling
Oliver Heberling
Anwendungstechnik (Application Engineer)
Wehr- und Militärtechnik (Defence und Military Technology)
T. + 49 (0) 176 – 18331609