Historie

90 Jahre Lackkompetenz

Die Marke wefa steht für Sicherheit und Qualität, für Innovation und Wertbeständigkeit. Aus gutem Grund: Die Westdeutsche Farben GmbH ist ein modernes Unternehmen mit Tradition. 1923 als Familienbetrieb gegründet, setzte die Geschäftsführung von Anfang auf Kundenorientierung, verantwortungsvolle Mitarbeiter und eine nachhaltige Produktpolitik. Heute wird wefa erfolgreich von Robert Schramm geführt in der dritten Generation. Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Qualitätsmanagement liegen in erfahrenen Händen.

2017
wefa_innovationen_historie_2017_A

Erstellung eines innovativen 1K-Graffitischutz auf für den Bereich Neubau wefaPermatec 1K Clearcoat

Fahrzeugprobelackierung bei verschiedenen Kunden

Erste Lackierversuche mit wefaResist 2K W Topcoat in der Praxis

wefa_innovationen_historie_2017_C

wefaPermatec 1K Clearcoat: Alle Laborversuche sind erfolgreich abgeschlossen. Das Zulassungszertifikat der DB ist in Arbeit.

2016
wefa_innovationen_historie_2016_A

Aus Gründen des Markenschutzes Umbennung von wefaPolysil in wefaPolyseal

wefa_innovationen_historie_2016_C

Entwicklung und Fertigstellung des ersten wasserverdünnbaren Lacksystems für die Möbelindustrie: wefaResist 2K W Topcoat

wefa_innovationen_historie_2016_B

Qualifikation des wefaResist 2K Topcoat gem. DIN 68861 Teil A

Entwicklung des optimierten Klarlacks wefaProtect 2K W Klarlack Plus

2015
wefa_innovationen_historie_2014-15

Lackierung der Vorserie ICx mit dem System wefaProtect Basislack, Klarlack und flammenhemmendem Spachtel

Erfüllung der neuen europäischen Brandschutznorm DIN EN 45 545-2

wefa_innovationen_historie_2015_B

Abschlussbericht „wefaPolysil“ nach 5 Jahren erfolgreicher Objektbewährung

wefa_innovationen_historie_2015_C

Zulassung von wefaPox 11 Grund und wefaProtect 2K W WDL gem. VG 95211 gem. TL 8010-0001/002 für den Bereich Wehr- und Militärtechnik

2014
wefa_innovationen_historie_2014

450 Lokomotiven der Serie „TRAXX“ für die Deutsche Bahn mit dem System „wefaProtect“ Pigmentierter Decklack und Klarlack

2013

Beginn der Aktivitäten in Frankreich

2012
wefa_innovationen_historie_2012

180 Wagenkästen vom Modell „Talent 2“ in Silber metallic im System Basislack/Klarlack

DB-Abruf ET-Plattform
MDS Mitteldeutschland

wefa_innovationen_historie_2012_B

DB-Zulassung des Permanentkonservierer wefaPolysil 2K farblos, wefaPolysil 2K Reparaturprimer farblos, wefaPolysil 2K Reparaturprimer farbgebend für den Bereich Refurbishment

2010

Beginn der Aktivitäten in China

wefa_innovationen_historie_2010

Erstbeschichtung bei der Fa. Stadler Pankow GmbH

Auftrag für 40 „Regio Shuttle1“-Projekt, Dieselnetz Oberfranken (DNO)

2009
wefa_innovationen_historie_2009_A1

Erste Serienlackierung mit der Klarlackvariante des „Wefaprotect“ für die Aufträge „Bern XL“ bei der Fa. Siemens in Wien

und „NFU-Rheinbahn“ bei der Fa. Siemens-Duewag in Krefeld

wefa_innovationen_historie_2009_A2

wefa_innovationen_historie_2009_B1

Erstbeschichtung von Lokomotiven bei der Fa. Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH in Kiel

wefa_innovationen_historie_2009_B2

Beginn der Serienlackierung von 130 Lokomotiven der Baureihe „Gravitia“ für die Deutsche Bahn AG

2008
wefa_innovationen_historie_2008_A

Zulassung DB und Einführung des neuen Lackssystems Produktlinie „wefaProtect“

wefa_innovationen_historie_2008_E

Beginn der Serienlackierung von 1.296 ET-Fahrzeugen bei der Fa.- BOMBARDIER in:

  • Hennigsdorf
  • Görlitz
  • Ceska Lipa
wefa_innovationen_historie_2008_B

Serienlackierung von S-Bahn-Fahrzeugen der Serie „Corodia Continental“ bei der Fa. Alstom LHB in Salzgitter

wefa_innovationen_historie_2008_C

Umlackierung der ICE 3-Flotte im DB-Werk in Krefeld

wefa_innovationen_historie_2008_D

Serieneinsatz bei der Beschichtung von Doppeltstockwagen im DB-Werk in Wittenberge

2006
wefa_innovationen_historie_2006

Einführung von wefa-Wasserlacken bei Stadler über unseren Kooperationspartner in der Schweiz, Feyco

2005

Redesign ICE 1 im DB-Werk Nürnberg mit dem System Wefapur 2K W Füller und wefaDur 2K W Strukturlack (ca. 300.000 m2 zu lackierende Fläche) im Innenbereich

wefa_innovationen_historie_2005_B1

Einführung von wefa -Wasserlacken bei der SBB über unseren Kooperationspartner in der Schweiz

Feyco

wefa_innovationen_historie_2005_C

Beginn der Aktivitäten im Bereich des Maschinen- und Apparatebaus mit der Firma Rekers GmbH mit einem wasserverdünnbaren, 2K, glänzenden Einschichtlack

wefa_innovationen_historie_2005_D

Erweiterung der Aktivitäten im Bereich der Industriekräne und des Maschinen- und Apparatebaus

Beginn der Aktivitäten in Tschechien und Polen

2003
wefa_innovationen_historie_2003

Erste Serienlackierung bei der Fa. BOMBARDIER in Aachen (Talent):

  • ÖBB
  • Prignitzer Eisenbahn
  • ATI
  • ESW
wefa_innovationen_historie_2003_A2

Erste Serienlackierung mit dem System Wefapur 2K W Füller und wefaDur 2K W Strukturlack für den Auftrag X60 für die Fa. ALSTOM LHB

Es folgten weitere Aufträge für die Außenbeschichtung (z.B. ET 474)

wefa_innovationen_historie_2003_A1

2002
wefa_innovationen_historie_2002

Erster Einsatz des Basislack-Klarlack-Systems für die Umlackierung von 300 Nahverkehrfahrzeugen im DB-Werk München

wefa_innovationen_historie_2002-A1

Erste Neubauserie mit dem Basislack-Klarlack-System bei den „Dispoloks“ im DB-Werk Nürnberg für die Fa. Siemens-Krauss-Maffei in München

wefa_innovationen_historie_2002-A2

Umlackierung der ICE 2-Serie im DB-Werk Nürnberg

2001
wefa_innovationen_historie_2001

Belieferung aller DB-Werke für den Auftrag „Umlackierung Fernverkehr im IC-Design“

2000
wefa_innovationen_historie_2000

Zulassung der ÖBB und Belieferung der Werke

wefa_innovationen_historie_2000_B

Beginn der Aktivitäten im Bereich der Industriefahrzeuge (z. B. agrarwirtschaftliche Fahrzeug)

1999
wefa_innovationen_historie_1999

Erste Serienlackierung bei der Fa. BOMBARDIER Bautzen für den Auftrag Rhein-Neckar

1998
wefa_innovationen_historie_1998

Beginn der Umlackierung von 840 Schienenfahrzeugen der Serie ICE 1 im DB-Werk Nürnberg

1996

Einführung von wasservedünnbaren, 2K Decklacken für den Industriebereich

wefa_innovationen_historie_1996

Komplettierung der Produktpalette mit einem wasserverdünnbaren, patentierten Strukturlacksystem

1995
wefa_innovationen_historie_1995

Zulassung der DB

Komplettlackierung mit wefa-Wasserlacken einer Neubaugroßserie (100VT611 bei der AD-tranz in Hennigsdorf)

Belieferung der Ausbesserungswerke der DB AG (Reisezugwagen und Lokomotiven für den Nah- und Fernverkehr)

1992
wefa_innovationen_historie_1992

Einführung von 2K wefa-Wasserlacken auf Polyurethanbasis bestehend aus:

  • Grundierung
  • Füller
  • Decklack
1990
wefa_innovationen_historie_1990

Erstlackierung mit 1K wasserverdünnbaren Lacken und 2K High-Solid-Lacken.

Kunde; Siemens Duewag, Düsseldorf

1986
wefa_innovationen_historie_1986

Die ersten Fahrzeuge werden mit 1K wasserverdünnbaren wefa-Lacksystemen lackiert.

Der Anteil organischer Lösemittel liegt bei max. 4%.

Beginn der Aktivitäten im Bereich der Industriekräne

1970
High-Solid-Lack

Beginn der Produktion von High-Solid-Lacken und Beginn der Entwicklung von wasserverdünnbaren Lacken

1930
wefa_innovationen_historie_1930

Beginn der Produktion von Bautenschutzlack

1923
wefa_innovationen_historie_1923

Gründung

Produktion und Lieferung für die umliegende Industrie

2015
2010
2005
2000
1995
1990
1985
1980
1975
1970
1965
1960
1955
1950
1945
1940
1935
1930
1925
1920